Schmuck

Ich biete Ihnen individuellen, künstlerischen Schmuck an.

Meine Schmuckstücke sind Unikate. Ich liebe großen Schmuck, farbige Steine und arbeite gerne mit Edelmetallen, aber auch mit Kupfer, Messing und Eisen, alles formal durchgestaltet und handwerklich gearbeitet. Dabei kommt meine vielseitige Ausbildung zum Tragen und die Lust, auch mit traditionellen Techniken, immer wieder etwas Neues zu schaffen. Da geht mir das Herz auf.
Der Schmuck ist zeitlos, gut und lange tragbar und passt zu den meisten Kleidungsstilen. Darüber hinaus habe ich über viele Jahre erfahren, dass jedes dieser Kunstwerke „seine“ Trägerin oder „seinen“ Träger findet. Der Schmuck stärkt sie oder ihn in der Persönlichkeit, gibt Sicherheit und Selbstverständlichkeit und bringt den Menschen zum Strahlen.

In den letzten Jahren habe ich mich vor allem auf die Anfertigung von Halsschmuck, Ketten und Anhängern konzentriert.

Schmuckstücke, die ich im Auftrag für meine Kundinnen und Kunden anfertige, sind für sie individuell entworfen und nach ihren speziellen Wünschen ausgerichtet. Dazu gehören auch Eheringe und außergewöhnliche Schmuckformen, Materialien und Steine. Es ist wichtig, dass Sie mit mir persönlich Kontakt aufnehmen und wir treffen uns zu einem Gespräch über Ihre Vorstellungen und die Ausführungsmöglichkeiten. Die Kosten hierfür werden im Rahmen eines Auftrags abgerechnet.

Halsschmuck, Ketten, Anhänger
Ohrringe, Ringe, Armreifen
Broschen, Gürtel, Gürtelschließen
Manschettenknöpfe, Schlipsnadeln, etc.

Freie Arbeiten im Schmuck, die in Ausstellungen und in Galerien gezeigt werden, können dort bezogen werden, alle Stücke aus der Internetpräsentation auch über mich.

Ulrike Hofmann-Schüll
tel 0911-7 330 990
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Heilender Schmuck

Die Schmuckform, das Metall und die Edelsteine haben natürlich auch eine Wirkung auf den Menschen und auf den Körper. Noch bevor ich mit der Heilarbeit angefangen hatte, konnte ich beobachten, welche Menschen wann auf welchen Schmuck, welches Metall und welche Steine gerade zu flogen, auch wenn sie früher ganz andere Vorlieben hatten und mit einer anderen Vorstellung gekommen waren. Ihr Wesen oder ihr System brauchte etwas, was sie dann bei mir finden konnten. Bis das Heilen mit Handauflegen für mich Bedeutung (ab 1993) gewann, hatten sich meine Hände mit den leitfähigen Energien der Metalle vertraut gemacht und genauso wie mit den Schwingungen der Edelsteine und Farben. Eine wichtige Voraussetzung für die körperorientierte Heilarbeit ist ein guter Muskeltonus, meine Hände und Arme sind durch das Handwerk, in dem ich sowohl Kraft- als auch Feinarbeit leiste, bestens trainiert. So war der Schritt von der Goldschmiedin zur Heilerin gar nicht so groß, und beide Bereiche ergänzen sich gegenseitig wunderbar.

Seitenanfang Schmuck - Ulrike Hofmann-Schüll